Arbeitsschwerpunkt Professionalisierung

Hintergrund, Motivation, Forschungsinteresse

Zunehmende Professionalisierungserfordernisse von LehrerInnen verlangen, dass Lehramtsstudierende in ihren Fähigkeiten zur Reflexion (reflection in action and reflection on action, D. Schön) geschult werden und für ihre späteren Tätigkeiten im Handlungsfeld eine forschende Haltung entwickeln. Dazu ist es notwendig, insbesondere den vorhandenen SchülerInnenvorstellungen Aufmerksamkeit entgegen zu bringen.
Unser Handeln wird weniger von wissenschaftlichen Theorien als von subjektiven Theorien geleitet, die unser Handeln vielfach unbewusst steuern und im Alltag unsere Handlungsfähigkeit erhalten. Sie gelten als relativ stabil und schwer veränderbar. Die Erhebung subjektiver Theorien ermöglicht, diese der Reflexion zugänglich zu machen und dadurch einen Beitrag zur Professionalisierung für den Lehrberuf zu leisten. Schulung einer reflexiven Haltung fördert Differenzsensibilität und die Aufmerksamkeit für Heterogenität und individuelle Lernprozesse.

Ziele des Schwerpunkts in Forschung, Lehre und Beratung

  • Befähigung von zukünftigen LehrerInnen zum forschenden Lernen in der Praxis (vom Reflective Practitioner zum Research Practitioner)
  • Erforschen von SchülerInnenvorstellungen
  • Forschung zu subjektiven Theorien im Sinne von Professionalisierungsforschung weiterführen und in religionspädagogischen LV sowie in Fort- und Weiterbildung implementieren
  • Identitätsentwickelnde Bildungsprozesse anregen und begleiten


Maßnahmen/Aktivitäten/Projekte des Schwerpunkts in Forschung, Lehre und Beratung

  • Forschungsarbeiten zu subjektiven Theorien weiterführen
  • Etablierung im Lehrkonzept
  • Kooperationen mit der KPH/ Fort- und Weiterbildung
  • Abschluss- und Qualifikationsarbeiten
  • „Leben und Lernen von und mit Flüchtlingen“ – Schwerpunkt Schule, Kooperationsprojekt mit dem Institut für Fortbildung der KPH Wien/Krems


vorhandene Ergebnisse

  • Lehner-Hartmann, Andrea: Religiöses Lernen. Subjektive Theorien von ReligionslehrerInnen, Praktische Theologie heute, Bd. 133, Stuttgart 2014
  • Pirker, Viera: Fluide und fragil. Identität als Grundoption zeitsensibler Pastoralpsychologie, Osterfildern 2013

 

Ansprechperson

Univ. Prof. Dr. Andrea Lehner-Hartmann