Theologie und Religionspädagogik im Horizont der Digitalität

Mediatisierung als grundlegende Konstante gesellschaftlichen Wandels prägt die Lebenswelt von Lehrenden und Lernenden gleichermaßen. Digitalisierung, digital literacy, Medialität, Fiktionalität gelten derzeit als Trending Topics im Bildungsbereich. Verstehen Religionspädagogik und Theologie Digitalität bereits als Zeichen der Zeit, werden in den wissenschaftlichen Fächern die grundlegenden Herausforderungen im Kontext von Ethik, Anthropologie, Interaktion, Kommunikation und Bildung erkannt und bedacht? Wie verändern sich Religion und Religiöse Bildung durch Digitalität? Wie hängen eine scheinbar religionsentleerte Lebenswelt mit zutiefst religionshaltigen Nachrichten zusammen? Welches Menschenbild wird in Social Media valorisiert? In Lehrveranstaltungen, Forschungsprojekten und Publikationen werden Wertebindungen und fachdidaktische Implikationen für eine Religionspädagogik in augmentierter Realität entwickelt.

Team

Viera Pirker

Aktivitäten

  • „Religiöses Lernen im Horizont der Digitalisierung“: Lehrerbildungstag im Erzbistum Bamberg, 20.05.2020.
  • „Religionspädagogik in der digitalen Transformation“. Vortrag bei der Tagung der Pädagogischen Stiftung Cassianeum (dkv, koleischa, akrk), 06.03.2020.
  • „social media – Thema und Praxis im Religionsunterricht“, Lehrerfortbildung an der KPH Wien, 09.03.2020.
  • „Digitalität als ‚Zeichen der Zeit‘? - theologische Thesen“. Vortrag für Schriftleitertreffen theologischer Zeitschriften, Universität Linz, 22.10.2019.
  • „Das Geheimnis im Digitalen – religiöse Bildung in Zeiten augmentierter Realität“ / HS, 5 ECTS (Universität Wien, W2019)
  • „Religiöse und spirituelle Entwicklung begleiten im Horizont mediatisierter Lebenswelt“ / HS, 3 ECTS (Universität Duisburg-Essen, S2019)
  • „#dnkgtt: Social Media als Kommunikationsort von Religion“. Universität Freiburg, 10.07.2019.
  • „Religion und Social Media“ - Fachgespräch Digitale Religiöse Kommunikation, Theologische Hochschule Chur, 11.05.2019.
  • „Du sollst Dir kein Bildnis machen - Die Gottesfrage in Social Media“. Workshop bei der Tagung „Religionspädagogische road-trips zur Gottesfrage“ – 14. Religionspädagogisches Forum der Stiftung Cassianeum, 04.04.2019.
  • Repräsentanz und Konstruktion von ‚Wahrheit‘ auf social media. Impulse für eine identitätsbegleitende Religionspädagogik, Universität Frankfurt, 28.01.2019.

Publikationen

  • Pirker, Viera (2020): „Kirche und Digitalität in Zeiten der Corona-Krise. Online verfügbar unter: https://www.feinschwarz.net/kirche-und-digitalitaet/
  • Pirker, Viera (2019): „Du sollst Dir kein Bildnis machen“: Die Gottesfrage in Instagram. In: Mirjam Schambeck und Winfried Verburg (Hg.): Roadtrips zur Gottesfrage – Wenn es im Religionsunterricht um Gott geht. München: DKV, 137-151.
  • Pirker, Viera (2019): Digitalität wirkt Wandel. Anthropologische, theologische und ethische Aspekte. In: Hanna Fülling und Gernot Mayer (Hg.): Die digitale Revolution und ihre Kinder. Brennpunkte digitaler Ethik. Berlin: EZW (EZW Text, 63), S. 77–94..
  • Pirker, Viera (2019): Das Geheimnis im Digitalen. Anthropologie und Ekklesiologie im Zeitalter von Big Data und Künstlicher Intelligenz. In: Stimmen der Zeit 144 (2), S. 133–141.
  • Pirker, Viera (2018): Social Media und psychische Gesundheit. Am Beispiel der Identitätskonstruktion auf Instagram. In: Communicatio Socialis 51 (4), S. 467–480. DOI: 10.5771/0010-3497-2018-4-467.
  • Pirker, Viera (2018): 22 Monate - ein ganzes Leben. Online verfügbar unter www.feinschwarz.net/22-monate-ein-ganzes-leben/, zuletzt aktualisiert am 16.07.2018.
  • Pirker, Viera (2018): #theodigital: Theologie im Terrain des Digitalen. Online verfügbar unter www.feinschwarz.net/theodigital-theologie-im-terrain-des-digitalen/, zuletzt aktualisiert am 26.11.2018.

Kooperationen

Prof. Dr. Fares Kayali, ZLB